Über die Finanzsysteme der Welt

Über die Finanzsysteme der Welt

Meine heutige Botschaft an Sie ist wirklich einfach: Wir sind nicht mehr in der Wirtschaft unserer Väter. Die Finanzsysteme der westlichen Welt bestehen nur aufgrund von Notfallmaßnahmen.

Seit 2008 haben die Zentralbanken des Westens buchstäblich Billionen von Dollar und Euro ausgegeben, um ihre Wirtschaft am Laufen zu halten und sie konnten das nicht reduzieren, obwohl sie es versucht haben. Wenn wir zu dem “Normalen” von 1970, 1980 oder 1990 zurückkehren würden, würde das System gänzlich zusammenbrechen.

Ein großer Teil aller Staatsanleihen im Westen, in der Größenordnung von 10 bis 15 Billionen Dollar, rentieren negativ. Setzen Sie 10.000 Dollar erhalten Sie 9.800 Dollar zurück. Das ist fast ein Wahnsinn. Dies ist noch nie zuvor geschehen, und niemand ist sich über die Auswirkungen im Laufe der Zeit sicher.

Die Zinssätze sind niedriger als je zuvor in der Geschichte. Dieses hat künstlich die Aktienpreise aufgeblasen (Beispiel: Ein CEO nimmt ein lächerlich billiges Darlehen, kauft die Aktien seines Unternehmens zurück, der Preis steigt, und er erhält einen großen Bonus).

Gleichzeitig weisen die Regierungen Defizite auf, wie sie es noch nie zuvor getan haben. Verschwenderische Ausgaben bewahren die Dinge vor dem Absturz bewahren und niedrige Zinssätze halten davon ab, sich den Folgen zu stellen.

Die Aktienkurse basierten damals auf so genannten Fundamentaldaten. Heutzutage sind sie auf Zentralbanken, Tweets und Algorithmen angewiesen und auch in den alten Tagen zogen sich die Menschen wegen Dividendeneinnahmen zurück. Das heißt, aufgrund der tatsächlichen Gewinne der Unternehmen. Heutzutage ziehen sie sich aufgrund der oben genannten Aktienkurse zurück, die mehr oder weniger losgelöst von Dingen wie Gewinnen und Verlusten sind. Der sichere Ruhestand von Millionen Menschen beruht also auf den Launen anderer.

Vielleicht das Schlimmste von allem,der normale Bürger steckt hüfttief im Debit-Spiel. Schließlich spielen es doch alle. Sie haben Darlehen für alles, pflegen ihre Kredit-Scores, weil ihr Leben davon abhängt, und haben mehr oder weniger keine Hoffnung ihre Schulden in ihrem Leben zu begleichen und ob die Leute es anerkennen oder nicht, der daraus resultierende Kollateralschaden ist ernst.

Nochmals, ich sage niemandem, dass er etwas tun soll. Was ich wirklich tue, ist, mein Gewissen zu entlasten. Ich habe hier eine kleine öffentliche Plattform, und ich habe mich verpflichtet gefühlt, die Menschen auf diese Situation aufmerksam zu machen.

Tu, was du willst, aber tu es mit offenen Augen.

Quellenangabe: Paul Rosenberg
www.freemansperspective.com

Schreibe einen Kommentar