Wir haben es geahnt: Das böse Spiel mit dem Covid-19 Virus.

Covid-19 Pandemie oder besser gesagt Covid-19 Krise?

Beruhen drastische Maßnahmen des kommunistischen China und zahlreicher demokratischer Staaten wie Grenzsperren, Sperrung von Regionen, Städten, Einsperren von Menschen in Wohnungen auf soliden Daten?

Es bestehen erhebliche Zweifel wie u.a. Ryan McMaken am 21. April schrieb:

Die Experten haben keine Ahnung, wie viele COVID-19-Fälle es gibt. Englischer Original-Artikel: https://www.lewrockwell.com/2020/04/ryan-mcmaken/the-experts-have-no-idea-how-many-covid-19-cases-there-are/

“In den ersten Tagen der Panik beim COVID-19 – vor etwa drei Wochen – war es üblich, diese beiden Sätze oft wiederholt zu hören:”

Die Sterblichkeitsrate dieses Virus ist sehr hoch!”
“Es gibt weit mehr Fälle davon da draußen, als wir wissen!”

“Die Strategie, darauf zu bestehen, dass diese beiden Aussagen gleichzeitig wahr sind, wurde von Politikern genutzt, um “Lockdowns” durchzuführen, die Unternehmen zur Schließung und Millionen zum Verlust ihrer Arbeitsplätze gezwungen haben.”

Weiter schreibt Ryan McMaken:

“Zu dieser Zeit berichteten die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Medien und andere, dass 2 bis 4 Prozent der Menschen mit COVID-19 sterben würden

Am Beispiel des 11,5 Millionen Bundesstaats Ohio würden nach Ryan McMaken, wenn nur 2 % sterben würden – wahrscheinlich zweitausend Menschen in Ohio (  Anmerkung: von Dr. Werner L. Ende: Einwohnerzahl des Bundesstaats Ohio ca. 11,6 Millionen) an COVID-19 sterben.

Weiter schreibt Ryan McMaken: “…bis zum 17. April, mehr als einen Monat später, und nach einem Monat, in dem sich die Krankheit in Lebensmittelgeschäften und anderen “lebenswichtigen” Bereichen des Handels ausbreitete, sind etwa 418 Ohioer an COVID-19 gestorben.

Woran liegen solche Diskrepanzen?

Ryan McMakens Erklärungen:

Es wurden Sterberate = Todesfälle / Zahl der Getesteten (Covid-19 positiv) mit der Sterblichkeitsrate = Todesfälle in der gesamten Bevölkerung verwechselt.

Zum Zeitpunkt der Verordnung von Einschränkungen der Bewegungsfreiheit durch den Staat bis heute ( 23.04.2020 ) waren noch in keinem Land alle Bürger auf Covid-19 getestet worden. Selbst als schon bekannt war, dass auch symptomlose Menschen Träger des Virus waren, wurden nur Personen mit schweren Krankheitszeichen getestet.

Allein daraus geht schon hervor, dass die Zahl der an an einer Covid-19-Virus-Infektion verstorbenen erheblich zu hoch gegriffen war. ( Ryan McMaken)

Ryan McMaken erwähnt abschließend eine aktuelle Studie aus dem Bundesstaat Massachusetts ( Einwohnerzahl (im Jahr 2010 betrug 6.547.629)

“Unterdessen fand eine neue Studie in Massachusetts heraus, dass ein Drittel der Menschen, die nach dem Zufallsprinzip auf der Straße getestet wurden, positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Es ist unbestritten, dass das ständige Veröffentlichen von Fallzahlen Covid-19-Infizierter verängstigt und oft Panik unter den Menschen hervorruft.

Der bisher durch die verordneten Zwangsmassnahmen hervorgerufene Schaden überschreiten bei weitem den Nutzen einer streng medizinisch begründeten Quarantäne.

Solange keine gesicherten Daten in der Gesamtbevölkerung vorliegen sind Grenzschließungen und andere freiheitsberaubende Verordnungen wie das Einschließen von Millionen Menschen in definierten Gebieten, Gebäuden und Wohnung aufzuheben.

Dr. med. L. Ende am 23.04.2020

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Dr. Werner L. Ende 28.10.2020:

    Solide Recherchen von deutschen Ärzten und Rechtsanwälten, die sich nicht “Für dumm verkaufen” verkaufen lassen,
    haben jüngst eindeutig nachgewiesen, daß wir keine Covid-19 PANDEMIE sondern einen Covid-19 Skandal haben.

    Unter dem Titel Video: “Crimes Against Humanity”: The German Corona Investigation. “The PCR Pandemic” (https://www.globalresearch.ca/video-crimes-against-humanity-the-german-corona-investigation/5725795?utm_campaign=magnet&utm_source=article_page&utm_medium=related_articles)
    wird festgestellt, daß:
    1. weltweit seit dem Anfang der sogenannten Covid-19 PANDEMIE kein Mensch mehr gestorben ist als während der saisonal üblichen INFLUENZA bedingten Todesfälle

    2. Die verwendeten von der Hopkins-Universität in den USA weltweit unkritisch übernommenen “Infektionsfälle” beruhen auf
    schlechten und ungeeigneten Tests, Anmerkung: Es werden Bruchstücke eines anderen ev. genetisch rekonstruierten Virus nachgewiesen. Das intakte sog. Covid-19 Virus aus WUHAN wurde von keiner (!) nativ und korrekt entnommenen Probe eines daran Erkrankten entnommen

    3. Bei den angeblichen durch Covid-19 bedingten Todesfälle werden nicht obduzierte Fälle von Patienten, die durch schwerwiegende Erkrankungen anderer Ursache zu Tode kamen, mit zufällig und angeblich infizierten zusammengeworfen.

    4. Die Autoren des deutschen Covid-19-Komitees sprechen deshalb auch von einem c19-Skandal.
    Anmerkung: Das Robert-Koch-Institut hatte Obduktionen anfangs als unnötig deklariert!

    Angesichts der jetzt erneut bereits begonnenen LOCKDOWN-Maßnahmen ist dieser Irrsinn, diese Panikmache nicht länger hinzunehmen.

Schreibe einen Kommentar